ila

Die Windreiter der Anden.

Reportage von Heidi Mühlenberg. Wie die Surfer auf Hawaii suchen wagemutige Segelflieger in den argentinischen Anden die perfekte Welle. Nur befindet diese sich unsichtbar in 12.000 Meter Höhe in der Luft. Sie suchen die von straffen Winden hinter den Bergen erzeugten Wellen. Mit diesen sogenannten Leewellen gelingen Rekordsegelflüge. Diese sind aber auch unberechenbar und verantwortlich für zahlreiche Flugzeugabstürze. Eine kleine Gruppe von Wissenschaftlern und Piloten, unter ihnen der Weltrekordhalter im Segelflug Klaus Ohlmann, ist mit ihren Segelfliegern aufgebrochen, um dieses gefährliche Windphänomen zu erkunden. Mit den Ergebnissen ihrer turbulenten Flüge können sie die Luftfahrt sicherer und komfortabler machen.

Montag, 5. Oktober 2015 - 12:25