ila

Martin Huthmann seit 60 Jahren Priester

Vom Bonner Studierendenpfarrer zum Seelsorger und Ökoaktivist in Brasilien

Der langjährige Bonner Studierendenpfarrer und Initiator des Bonner Oscar-Romero-Hauses, Martin Huthmann, feiert am 24. Februar sein 60-jähriges Priesterjubiläum. Martin war am 24. 2.1958 im Kölner Dom zum Priester geweiht worden. Von 1972 bis 1982 war er Studierendenpfarrer in der Bonner Katholischen Studentengemeinde (KSG). In dieser Zeit gründete er auch das Oscar-Romero-Haus in Bonn, das bis heute von Studierenden, Auszubildenden und von politischen Initiativen wie der ila in Selbstverwaltung erhalten wird. Mit der 1975 gegründeten ila war Martin von Beginn an eng verbunden – und ist es bis heute.

Wegen des intensiven Engagements Martins und der Bonner KSG in der Friedens- und Solidaritätsbewegung wurde er 1982 von der Leitung des Erzbistums Köln als Studierendenpfarrer abgesetzt, was zu breiten Protesten an der Bonner Universität führte. Nach seinem Rausschmiss entschied Martin – er war damals 52 Jahre alt –, nach Brasilien zu gehen. Kurz vor seiner Abreise nahm er noch an der Blockade des Verteidigungsministeriums auf der Bonner Hardthöhe im Rahmen des Friedensherbstes 1983 gegen die Stationierung neuer atomarer Mittelstreckenraketen teil. Dann ging er nach Jaciara im brasilianischen Bundesstaat Mato Grosso, wo er seit nunmehr fast 35 Jahren wirkt. Er arbeitete hier – gewissermaßen als Seelsorger und politischer Animateur zugleich – zunächst in der zentralen Gemeinde von Jaciara und vor allem in oft weit entlegenen kleinen Basisgemeinden. Seine Bibelkurse waren und sind vor allem bei Jugendlichen sehr gefragt. Er hat mehrere Kirchen entworfen und deren Bau mit Engagierten aus den Gemeinden verwirklicht. In den so errichteten Kirchen findet nicht nur Gottesdienst statt, sondern sie sind auch Orte der Begegnung und Versammlungsräume für die Aktivist*innen aus den Gemeinden. Ein Schwerpunkt seiner Seelsorge ist seit 35 Jahren auch die Messfeier im Gefängnis von Jaciara. Bis heute ist er zudem aktiv in der ökologischen Bewegung (AEMA).

In der ila 178 (Sept. 1994) gab es ein längeres Interview mit Martin Huthmann über sein Leben und sein Engagement. Das Interview online auf der ila-Website: https://www.ila-web.de/ausgaben/178/ein-st%C3%A4ndiges-suchen