ila

Ein Kampf um Worte und ein kleiner Krieg

«Links und bündig» – so heisst das neue Buch zur Geschichte der WOZ seit 1981. In ihren ersten Jahren mischte sich die Zeitung nicht nur in aktuelle Debatten ein, sie provozierte sie gleich selbst. Und ein Streit über Computer führte gar zu internen Spalt

Die «Realismusdebatte» Wenn sich die Kultur in der WoZ anfänglich noch ihren Platz hat erobern müssen, so tritt sie ab dem Herbst 1983 mit einer fulminanten Debatte ins Zentrum der publizistischen Aktivität. Den Startschuss macht eine Kritik von Corinne Schelbert zu Thomas Koerfers Film «Glut» über eine Industriellenfamilie und schweizerische Waffenlieferungen an Deutschland während des Zweiten Weltkriegs...   Weiterlesen