Home| Wir über uns | Aktuelle Ausgabe| LeseprobenArchiv| SolidaritätNotizen | Termine | TV/Radio| Links| Bestellungen

Lateinamerika Presseschau 09.10.06 - 15.10.06  

Presseschau-Archiv


Amerika - ein Irrtum  (14.10)
Eine Offenburger Ausstellung präsentiert zum 500. Jubiläum das Original der ersten Weltkarte mit dem neuen Kontinent: Amerigo Vespucci galt den Kartographen als Entdecker und diente fälschlicherweise als Namensgeber.

2043 wird jeder vierte US-Amerikaner ein "Hispanic" sein  (14.10)  In den USA leben von kommender Woche an erstmals mehr als 300 Millionen Menschen. Die große Menge hispanischer Einwanderer verändert die Supermacht.

 Paraguay unterstützt Venezuela  (14.10)
Wenn die nicht ständigen Mitglieder für den UN-Sicherheitsrat im Oktober gewählt werden, könnte die USA eine große Niederlage einstecken. Um den für Lateinamerika reservierten Sitz bewerben sich Venezuela und Guatemala.

Dunkle Schwaden aus dem Amazonas  (14.10)

Traumbilder  (13.10)
Eine Berliner Galerie widmet sich der naiven Malerei Haitis und der Karibik

Liberalisierung bedroht Entwicklungsländer  (12.10)
AKP-Staaten stehen vor erheblichen Problemen, wenn neue Abkommen mit der EU in Kraft treten

Droht dem Amazonas eine Ölkatastrophe?  (12.10)
Hugo Chavez' Pipeline von Venezuela nach Brasilien
 ist ökologisch und ökonomisch umstritten

Argentinien
Siemens erhält Auftrag für Kraftwerke  (12.10)
Buenos Aires - Siemens hat sich in Argentinien einen Milliarden-Auftrag für zwei Wärmekraftwerke gesichert. Die beiden Anlagen sollen im April 2009 fertig sein, wie das Planungsministerium in Buenos Aires mitteilte.

100.000 Argentinier fordern Bestrafung von Diktaturverbrechern   (09.10)
Reaktion auf Demonstration von Rechten am Vortag 

Bolivien
Evo Morales ruft zur Einheit auf  (14.10)
50000 Anhänger der Regierung demonstrierten in La Paz.

Un proyecto perjudicará la Amazonía boliviana

Basis gegen Interventionen  (13.10)
Caracas unterstützt die Regierung Boliviens militärisch. Reaktion auf verstärkte Präsenz der US-Armee und Gefahr durch Putschisten im Inneren.

Blutige Auseinandersetzungen um Zinnmine Huanuni  (12.10)  Stand Bolivien kurz vor einem Umsturz?

Bergarbeiterdemo gegen Evo Morales  (12.10)

Bolivia, entre la revolución y contrarrevolución  (12.10)

Putschgerüchte in Bolivien  (11.10)
Atmosphäre in Huanuni weiter gespannt. Staatsanwaltschaft ermittelt gegen unbekannte Scharfschützen. War ein Umsturz geplant?

Aufstand gegen Evo Morales  (11.10)
Bolivien zwischen Sozialreformen, einem drohenden 
Staatsstreich und Sezessionsbestrebungen

El periódico chileno El Mercurio alienta la conspiración en Bolivia

Die Regierung kommt von unten  (10.10)
Boliviens Kabinett strebt nach einer Neugründung
 des Staates unter Einbeziehung aller

Verhandlungen in Bolivien  (09.10)
Bergbauarbeiter und Kooperativen schließen »sozialen Frieden«.

Bürger gegen Krieg  (09.10)
In Bolivien formiert sich der Widerstand gegen Separatisten. Kontakte der Opposition in die USA.

Streit um Zinn-Mine in Bolivien eskaliert  (09.10)
Hunderte Bergleute attackieren sich gegenseitig mit Dynamit. 16 Menschen sterben bei den Auseinandersetzungen, 80 sind verletzt, über 100 obdachlos. Präsident Evo Morales entlässt seinen Bergbauminister, steht aber selbst heftig in der Kritik

Polizei verhindert weitere Kämpfe zwischen Minenarbeitern  (09.10)   Vermittlungsgespräche für Montag angekündigt

Krieg unter Bergleuten im Hochland Boliviens  (09.10)
Rückschlag für die Regierung von Evo Morales

Brasilien
"Lula" führt Umfragen an: Aber Bruder wählt ihn nicht  (13.10)  Jackson Inácio da Silva: "Er hat mich als Präsident enttäuscht"

Motto: “Wie miteinander leben"   (11.10)
27. Kunstbiennale Sao Paulo 2006

Debate agresivo y parejo en Brasil  (09.10)
Lula da Silva y Alckmin mostraron sus armas para la 
segunda vuelta de las elecciones presidenciales.

Vorsitzender der Arbeiterpartei zurückgetreten  (09.10) Ex-Wahlkampfmanager von Lula muss wegen Korruptionsaffäre nun auch Parteiposten räumen

Prostituierte zum Auftakt der Biennale in Sao Paulo  (09.10)  Die größte Kunstausstellung Lateinamerikas präsentierte am Samstagabend eine performanceartige Modenschau des Labels "Daspu", das von brasilianischen Prostituierten betrieben wird.

Ein Flugzeugabsturz in den Mühlen der Politik  (09.10)

Chile
Erneut aufgehoben  (14.10)

Immunität Pinochets wegen Mordes  an Kampfstoffexperten aufgehoben  (13.10)
Beteiligung an Entführung und an Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen

Ecuador
Neuer Linksruck, diesmal auf Ecuadorianisch?  (14.10)
Morgen wählt Ecuador einen neuen Präsidenten. In Führung 
liegt ein linker Anti-Establishment-Kandidat

Linkskandidat hat beste Chancen  (14.10)
Nach Venezuela, Bolivien, Brasilien und Chile könnte demnächst auch Ecuador zum Kreis der südamerikanischen Staaten mit einer linksgerichteten Regierung gehören.

Ecuador vor Linkswende?  (14.10)
Der Favorit für die morgigen Präsidentschaftswahlen in Ecuador ist ein Linker: Rafael Correa. Er verspricht eine Abkehr vom neoliberalen Kurs.

Christlicher Linker  (13.10)
Ecuador: Am Sonntag wird ein neuer Präsident gewählt. Aussichts­reichster Kandidat ist der Chávez-Freund Rafael Correa.

Ecuador: fin de la campaña  (13.10)
Culmina la campaña electoral de los candidatos que participarán en las elecciones del domingo 15 de octubre.


Ecuador: recta final de campaña  (12.10)
Cuatro candidatos luchan por pasar a la segunda vuelta 
de las elecciones presidenciales de este domingo.

Ecuador, elecciones y el FMI  (12.10)

Wahl könnte Linksallianz in Südamerika stärken  (11.10)
Rafael Correa, der im Wahlkampf auf US-Kritik setzt, hat gute Chancen auf Präsidentenamt

Elefantenrunde mit Orangenwürfen  (10.10)
Vor den Präsidentenwahlen am 15. Oktober trafen  sich die vier SpitzenkandidatInnen zur TV-Debatte

Paßt besser ins Bild
Bevor am kommenden Wochenende die Ecuadorianer über einen neuen Präsidenten abstimmen, trafen sich vier Kandidaten, um sich im Fernsehen einer Diskussion zu stellen. Im Vorfeld der Sendung sollen Anhänger des Linkskandidaten Rafael Correa seine Gegner mit Obst beworfen haben. 

Kolumbien
Lukrativer Terror  (10.10)
Die kolumbianische Armee hat Bombenanschläge inszeniert, um Prämien zu kassieren und den Kampf gegen linke Rebellen zu legitimieren.

Álvaro Uribe. Bushs rechte Hand  (10.10)
Kaum ein lateinamerikanischer Staatschef steht 
George W. Bush so nahe wie Álvaro Uribe Vélez.

»Die politischen Morde haben zugenommen«  (10.10)
Die kolumbianische Regierung von Alvaro Uribe zieht eine positive Bilanz ihrer Innenpolitik. Mit der Realität hat das wenig zu tun. Interview mit Carlos Lozano.

Kuba
»Ein Land, von dem es Bilder gibt, lebt«  (14.10)
Sechs kubanische Filme, die von der DEFA synchronisiert wurden, sind jetzt auf einer DVD zu haben. Ein Gespräch mit Julio García Espinosa.

Ist Brecht in Kuba noch aktuell?  (14.10)
Julio García Espinosa über den »Mode-Dichter« und das kubanische Kino / Der Filmregisseur, eine der Galionsfiguren des neuen lateinamerikanischen Kinos, gastiert auf dem Brecht-Kongress in Berlin

WDR-Autor Wilfried Huismanns Buch zum Film (12.10)
Das "Werkzeug Fidel Castros" und ein "Rendezvous mit der Quote"

Der Preis der Blockade  (12.10)
Mehr als vier Jahrzehnte antikubanische Politik sind auch für die US-Wirtschaft mit hohen Kosten verbunden. Schäden für Kuba über 86 Milliarden US-Dollar.

EE.UU. endurece el embargo a Cuba  (11.10)
Washington creó un grupo para reforzar el cumplimiento 
de las sanciones comerciales y económicas a la isla.

Raúl Castro: Fidel erholt sich gut  (10.10)

Liegt nicht im Sterben  (10.10)

Raul Castro: Fidel Castro auf dem Weg der Genesung  (09.10)  Bruder des Staatschefs: "Er hat ein Telefon
 und benützt es immer öfter"

Solidarität mit Kuba in Istanbul  (09.10)
Unterstützer von Havanna aus ganz Europa  kamen in der Türkei zusammen.

Mexico
Aufstand in Oaxaca   (14.10)
Gouverneur Ulises Ruiz Ortiz soll wegen massiver Korruptionsvorwürfe zurücktreten, fordert die Protestbewegung

Police and Government Thugs Open Fire on APPO Members  (14.10) 
Four Wounded Outside the Department of Citizen Protection in Oaxaca City

Die Zapatisten und die Andere Kampagne:
Die Fußgänger der Geschichte ( IV)   (13.10)

Delegate Zero’s Words at Teacapán, Sinaloa  (13.10)
"As soon as we go someplace else, we are going to tell your story, and they are going to say: Why don't we all get together and struggle as one?"

La crisis de México en el contexto del desafío de América Latina al imperialismo  (13.10)
Presentación en el Encuentro Mundial de Intelectuales y Artistas en Defensa de la Humanidad celebrado en Roma, Italia, del 11 al 13 de octubre de 2006 

Grenzerfahrungen  (13.10)
Im Kulturzentrum der Universität von Juárez werden in den kommenden drei Tage mehr als 800 Delegierte von über 150 sozialen Organisationen beim 1. Foro Social Fronterizo diskutieren.

Gespräche über Aufstandsende   (12.10)
In Mexiko verhandeln Vertreter der Streikenden aus Oaxaca mit der Regierung

Verhandeln und infiltrieren  (11.10)
Um den Aufstand in Oaxaca zu beenden, will die mexikanische Regierung die sozialen Bewegungen spalten. In der Nähe der Stadt werden Militäreinheiten zusammengezogen.

Mexikanische Armee auf dem Weg nach Oaxca  (11.10)
Schwerbewaffnete Marineeinheiten bewegen sich in Richtung Oaxaca; gleichzeitig ist der "Marsch für die Würde Oaxacas" der APPO auf den Weg zum Zocatlo in der mexikanischen Hauptstadt

»Wir sind keine Schafe«  (10.10)
Die Protestbewegung des mexikanischen Oppositionsführers López Obrador ist sehr auf seine Person zugeschnitten. Demokratische Strukturen werden angemahnt; Zapatisten bleiben kritisch.

Ein trauriger Abgang  (10.10)
Vom tiefen Fall des dreimaligen PRD-Präsidentschaftskandidaten Cuauhtémoc Cárdenas.

Oaxaca: plantón de maestros en D.F.  (10.10)
Maestros y adherentes llegaron a la capital, luego de 19 días de caminata, dispuestos a "dar la pelea" hasta el fin.

Zapatisten setzen Rundreise fort  (09.10)
Die Zeit des Wartens ist vorbei. Nach fünf Monaten Pause hat die zapatistische Befreiungsarmee (EZLN) gestern in Mexiko ihre so genannte Andere Kampagne wieder aufgenommen.

Serie von Tötungen  (09.10)

Nícaragua
Sandinismus für Nicaragua?  (09.10)
16 Jahre der Anwendung von IWF Rezepten ließen Nicaragua weiter in die Armut abrutschen und machen die Rückkehr der Befreiungsfront FSLN wahrscheinlich

Venezuela
Innenansichten einer Revolution  (10.10)
Dario Azzellini wirft in seinem Buch ein Blick
 auf das Venezuela von unten

Nicht vergessen !
Jeden Dienstag/Mittwoch neue Berichte aus Lateinamerika bei Poonal. Siehe auch Onda produziert
Magazinsendungen und Radiobeiträge über Lateinamerika, die kostenfrei herunterladbar sind. 
Monatlich Lateinamerika Nachrichten (10 Ausgaben im Jahr). Matices (4 Ausgaben im Jahr)
Und regelmäßig
gewerkschaftliche Nachrichten bei LabourNet
Weblogs Stichwort: Lateinamerika

In der Presseschau täglich junge WelttazFRSZNeues DeutschlandStandard/Wien, telepolis, LinksZeitung, redblog, Deutsche Welle, Deutschlandfunk, BBC (Auswahl, spanisch),NZZFAZ, Net News GlobalZnetVisiones Alternativas wöchentlich  WoZFreitagJungle World, Zeit, Spiegel  monatlich  ak, Soz  Kein Anspruch auf Vollständigkeit.