ila

Der „Mustergau“ Thüringen im Nationalsozialismus

Vieles von dem, was nach der Machtübergabe 1933 in ganz Deutschland geschehen würde, war zuvor in Thüringen erdacht und erprobt worden.

Der „Mustergau“ Thüringen im Nationalsozialismus
Der „Mustergau“ Thüringen war ein Experimentierfeld, auf dem erprobt wurde, wie die Bevölkerung gleichgeschaltet und das nationalsozialistische Gedankengut am besten umgesetzt werden konnte. Vieles von dem, was nach der Machtergreifung 1933 in ganz Deutschland geschehen würde, war zuvor in Thüringen erdacht und erprobt worden.
MDR Zeitreise

„Viele überzeugte Nationalsozialisten hatte die FDP in den Jahren zuvor bereitwillig in ihren Reihen aufgenommen, bis der rechte Parteiflügel schließlich enorm stark war. So stark, dass eine kleine Zelle von Verschwörern beschloss, erst die Partei zu kapern - und dann die Republik“ aus Spiegel Geschichte s.u.

Geheimaufstand der Gauleiter
Das Ziel? Umwandlung der FDP zur „NS-Kampftruppe“. In den fünfziger Jahren unterwanderten hochrangige Altnazis systematisch die liberale Partei. Die Verschwörer um Goebbels' einstigen Staatssekretär Werner Naumann weiteten ihren Einfluss so weit aus, dass die Briten einschritten - in letzter Sekunde.
Spiegel Geschichte 15.01.2013

Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Naumann-Kreis