Über uns
Impressum
AGBs

Disclaimer
Austauschbanner
Anzeigen

Abo/Shop 
Materialien

ProbeAbo

Sonderangebote

Abonnement


Umzug
Reklamation

Die Zeitschrift
Archiv
Aktuelle Ausgabe
Leseproben
Lebenswege
Nachrufe

AusSprache
Theaterszene
Notizen

Service
TV und Radio
Presseschau
Buchbesprechungen
CD-Besprechungen

Studieren ...
Schule ...
ReferentInnen
Kampagnen

Links

Sonderseiten
Chiapas, EZLN
BrasilienTexte
LA/EU-Gipfel

Weltsozialforen

Mar del Plata
Quebec
  Genua
Cancun

Bombay
 Finanzmärkte
Renten
Antisemitismus
11. September

Allende

 

 

 

 

 

 

 

   Abonnieren
  verschenken
 und/oder
 spenden
damit es uns
 weiterhin gibt
Danke!


 

Die andere Sicht aus und über
L A T E I N A M E R I K A
 zu Wirtschaft, Politik, Kultur und sozialem Engagement.

Aktualisiert am Samstag 280320151200


Menschenrechte in Mexico - ila 383 März 2015     Menschenrechte
                 in Mexico

Editorial ila 383    
März 2015 
  

Für alle Professionen, die handelnd in die Lebenswelten der Menschen eingreifen, ist die Auseinandersetzung mit Menschenrechten Voraussetzung für gelingendes Arbeiten. Ob MedizinerInnen, RichterInnen, TherapeutInnen oder auch PädagogInnen und SozialarbeiterInnen: Wenn es um die ethischen Prinzipien ihrer Arbeit geht, ist die Beschäftigung mit Menschenrechten eine wesentliche Voraussetzung, um sich in Institutionen und in ihrer Arbeit mit Menschen behaupten und die Rechte der betroffenen BürgerInnen verteidigen zu können.
So haben zehn Studierende aus der FH Bielefeld und ihre Professorin Cornelia Giebeler gemeinsam mit der Sekretärin der Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko, dem Mexiko-Referenten des Ökumenischen Büros für Frieden und Gerechtigkeit, einer Vertreterin von Brot für die Welt und einer Bundestagsabgeordneten einige der Vorkonferenzen und die Abschlusskonferenz des „Tribunals der Völker – Kapitel Mexiko“ besucht. Sie berichten in diesem ila-Schwerpunkt aus und über die Konferenzen und tragen selbst recherchierte und in mehrmonatigen Feldaufenthalten zusammengetragene Fälle und Materialien zusammen, ergänzt durch weitere Beiträge von regelmäßigen ila-AutorInnen
 ....

Inhalt und Editorial  demnächst mit Artikelauswahl

Ein großes Dankeschön an alle
UnterstützerInnen der ila

Siehe Notizen


Zum 35. Jahrestag der Ermordung
des Erzbischofs von El Salvador

Oscar Romero

Der Anwalt der Armen  jW 25.03.15
Weltweites Gedenken an ermordeten Erzbischof Romero.
Papst Franziskus will ihn im Mai seligsprechen.

Am 24. März 2015 ist der 35te Todestag von Oscar Romero, der im Mai 2015 seliggesprochen wird. Am Di 31. März um 19.00 Uhr in Bonn wird im Saal der Stiftskirche (Kölnstr. 31, re. neben der Kirche) der Film „Romero“ von John Duigan gezeigt, der den unermüdlichen Einsatz des 1980 ermordeten Erzbischofs von San Salvador für die Rechte der Armen und Unterdrückten darstellt. Im Anschluss bleibt Gelegenheit zum Austausch über den Film. Flyer

"Niemals habe ich das Leben so sehr geliebt"  ila 233 März/2000
Wer war dieser Mann, dessen unerschrockenes Auftreten die herrschende Elite dermaßen herausforderte, dass sie ihn am 24. März 1980 ermorden ließ?


Schon 1,6 Millionen Menschen haben die selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA unterschrieben. Jetzt wollen wir 2 Millionen werden – und damit die größte Bürgerinitiative, die es je gab.

Arbeiten wie in Asien   jW  28.03.15
Wikileaks deckt Details von Freihandelsabkommen zwischen USA und Pazifikregion auf. Verheerende Folgen auch für Arbeiterrechte in Europa


Das griechische Volk braucht unsere Solidarität!  


Radio-  TV-Vorschau

Es bleibt in der Familie FILM Die Reihe "Neues Kino aus Ecuador" im Arsenal zeigt die Konfliktlinien des Landes in Vergangenheit und Gegenwart auf.  taz 24.03.15


TERMINE


26. und 28. März in Düsseldorf. Mexico 43. Vor einem halben Jahr, am 26.9.2014, wurden in Mexiko 43 Studierende der pädagogischen Fachschule von Ayotzinapa/Guerrero von Polizei und Mitgliedern eines Drogenkartells verschleppt. 6 weitere Menschen wurden dabei getötet, dutzende verletzt. Wir organisieren in Düsseldorf aus diesem Anlass eine Info-Veranstaltung (26.3.) und eine Kundgebung (28.3.).

Vom 20. bis 29. März zeigt das Kino Arsenal in Berlin sieben aktuelle Filme aus Ecuador. Zu Beginn der Filmreihe werden die Regisseure Javier Andrade (Mejor no hablar de ciertas cosas, Besser nicht über gewisse Sachen reden, Ecuador 2012) und Darío Aguirre (El grill de César, Césars Grill, D/CH/Ecuador 2013) im Arsenal zu Gast sein.  Infos

Am Di 31. März um 19.00 Uhr in Bonn wird im Saal der Stiftskirche (Kölnstr. 31, re. neben der Kirche) der Film „Romero“ von John Duigan gezeigt, der den unermüdlichen Einsatz des 1980 ermordeten Erzbischofs von San Salvador für die Rechte der Armen und Unterdrückten darstellt. Im Anschluss bleibt Gelegenheit zum Austausch über den Film.

Im April 2015 kommt die Musikgruppe Los Masis als Vertreter des Centro Cultural Masis in Sucre, Bolivien, wieder für drei Monate nach Deutschland bzw. Europa. Terminliste hier

19. April Venezula Aktionstag. Am 19. April sollen weltweit Kundgebungen zur Solidarität mit Venezuela stattfinden.


A U S   D E R   P R E S S E
z u   L a t e i n a m e r i k a

nachschLAg: Ein unvollständiger Wochenrückblick  (immer Freitags)

 

Test für die Demokratie  Regional- und Kommunalwahlen am Sonntag in Bolivien. jW  28.03.15

Aufmüpfig? Kündigung!  MEXIKO Eine regierungskritische Moderatorin wird entlassen, der Grund wirkt vorgeschoben. Steckt der Präsident dahinter?  taz 28.03.15

Ganz in weiß  El Salvador: Hunderttausende demonstrieren gegen Gewalt und Verbrechen. Rechte Opposition boykottiert Friedensmärsche.  jW  28.03.15

Impulse aus dem Süden  Südamerika feilt an neuer Finanzarchitektur. Eigene Bank und gemeinsame Verrechnungswährung definieren die Abkehr von US-Dollar.  jW  28.03.15

Besuch beim Spion  Mein Nachbar, der Spitzel und der Ventilator: Verwirrung um den erschossenen argentinischen Staatsanwalt Alberto Nisman.  jW  28.03.15

Tote bei extremen Unwettern in Chile.  jW  28.03.15

Klage gegen Argentiniens Präsidentin abgewiesen Kirchner soll Aufklärung des Anschlags auf das jüdische Zentrum nicht verschleiert haben.  JA  28.03.15

Der Fluch der Präsidentin  Massenprotest, Inflation, ein Korruptionsskandal: Dilma Rousseffs Regierung ist angeschlagen. Nur bietet die Opposition keine Alternative.  taz  28.03.15

Kirchner entgeht Anklage  Die Vorwürfe des unter mysteriösen Umständen gestorbenen Staatsanwalts Nisman gegen Argentiniens Präsidentin Kirchner führen vorerst zu keinem Prozess. Das zuständige Gericht bezeichnete die Anklage als „spekulativ“.  FAZ  28.03.15

Kartelle zahlten Prostituierte für US-Agenten  Agenten der Antidrogenbehörde der USA haben laut einem offiziellen Bericht Sex-Partys mit Prostituierten gefeiert. Bezahlt wurde dies von Drogenkartellen. Es ist nicht der erste derartige Fall. Die Partys fanden in Kolumbien statt, wo die DEA ein grosses Büro unterhält.  NZZ  28.03.15

USA: Drogenfahnder ließen sich Sex-Partys von Kartellen bezahlen.  Spiegel  28.03.15

Argentinien: Gericht weist Anklage gegen Präsidentin Kirchner ab.  Spiegel  28.03.15

Washington lockert Kuba-Blockade  Die Regierung der USA hat am Dienstag Sanktionen gegen mehrere Dutzend kubanische Firmen sowie Schiffsbetreiber und Einzelpersonen, die Geschäftsbeziehungen mit der sozialisti.... jW 26.03.15

Strategische Allianz  Russlands Außenminister Lawrow auf Lateinamerikatour: Neuer Großflughafen in Kuba und Alternative zu Panama-Kanal geplant. jW 26.03.15

Lawrow in Havanna  Tour durch Lateinamerika: Russischer Außenminister trifft Kubas Präsidenten Raúl Castro. Solidarität mit Venezuela. jW 26.03.15

Waffen für Puerto Rico  Ginge es nach der National Rifle Association, gäbe es in der karibischen US-Kolonie längst mehr Pistolen und Gewehre. Wenn dadurch die dortige Verbrechensrate gesenkt würde, so die Erwartung, erhielte die Waffenlobby im Mutterland wieder Auftrieb. jW 26.03.15

Kritik von Feiertag verdrängt  Mexikanischer Rundfunksender feuert Journalisten. Druck der Regierung vermutet. jW 26.03.15

Synagogen in San Isidro  Die kleine Gemeinde ist gut integriert. Ihr Zentrum liegt mitten in der Hauptstadt Lima. JA 26.03.15

Aufrüstung der Falklands kritisiert taz 26.03.15

100% Ökostrom in Costa Rica  Seit Jahresbeginn versorgt sich das mittelamerikanische Land allein über erneuerbare Energien. Telepolis 26.03.15

EU und Kuba wollen rasche Annäherung  Die Vereinigten Staaten verhandeln mit Kuba über eine Normalisierung der Beziehungen. Auch die Europäische Union hat es deswegen eilig. Die Außenbeauftragte Federica Mogherini trifft in Havanna den kubanischen Präsidenten. FAZ 26.03.15  

Die EU und Kuba geben Gas  Kuba und die Europäische Union wollen ihr Verhältnis intensivieren. Wirtschaftliche Interessen überschatten dabei die Menschenrechtsfrage. NZZ 26.03.15

Graffiti-Kunst in Bogotá:Biebers Vermächtnis. Spiegel 26.03.15

Argentinien: Das Märchen vom Nazi-Versteck im Dschungel. Spiegel 26.03.15

 

(Alphabetisch) AK FAZ FR Freitag junge Welt Jungle-World Jüdische Allg
Le Monde dipl
 ND NZZ Ossietzky SoZ Spiegel Standard Stern SZ taz WoZ Zeit u.a.

 Diese Woche       Archiv


Nachrichtenportale und Blogs
 mit aktuellen Nachrichten zu Lateinamerika
(Sind nicht enthalten in der Presseschau)

amerika21, Poonal, Blickpunkt Lateinamerika, Latin@rama, Correos, Quetzal, Hil's Blog, UpsideDownWorld, Redglobe/America, u.a. Ab und zu auch in German Foreign Policy, (deutsch) Redblog, Telepolis, Zmag, derfunke, Linke Zeitung u.a.


V E R S C H I E D E N E S

Hinrichtungen durch Erschießen wieder erlaubt  Der amerikanische Bundesstaat Utah hat Erschießungskommandos wieder eingeführt. Sie sollen zum Einsatz kommen, wenn bei Hinrichtungen das nötige Gift fehlt. Kritiker bezeichnen die Tötungsmethode als grausam und unmenschlich. FAZ 24.03.15

Im Schuldenturm Kolumne von Mumia Abu-Jamal.  jW 23.03.15

Muslime sind die neuen Katholiken Himmel & Hölle. Religionskritik, Marxismus und die Geschichte des antiklerikalen  ak603

Der Aufstieg des deutschen Europa  Wie die Bundesrepublik seit dem Beginn des 21. Jahrhunderts zur gefürchteten europäischen Führungsmacht aufstieg: Über die erdrückende Dominanz Berlins in der Eurozone, Teil 1 Telepolis 23.03.15

Blockupy-Proteste:Gewalt gegen Gewalt  Aus den Protesten gegen die EZB wurde in Frankfurt ein Aufruhr gegen das System - und viele sind empört. Aber wenn wir die Gewalt der Straße verachten, warum akzeptieren wir dann die Gewalt der Politik? Spiegel 19.03.15

Die Bank, die den Westen spaltet INVESTITIONEN Streit über die von China geplante Entwicklungsbank: Die USA fürchten die Dominanz Pekings. Doch Deutschland, Frankreich und Italien wollen mit einsteigen  taz 18.03.15

EU-Importe fördern illegale Abholzung Für die Herstellung von Soja, Rindfleisch, Leder und Palmöl werden in den Tropen riesige Waldareale illegal abgeholzt. Ein großer Teil der Produkte landet in Europa, zeigt eine Studie. Deutschland gehört zu den Hauptabnehmern. Spiegel 17.03.15

Wie sich der Reformismus in die »spannenden Jobs« vieler Linker schleichtDie Arbeitsbedingungen dominieren den Inhalt der Lohnarbeit - trotz der Schönrederei der Berufspraxis linker Akademiker_innen. ak 603  

Der »Blutsonntag« von Selma ist noch lange nicht Geschichte  Kolumne von Mumia Abu-Jamal. jW 16.03.15

Zynisch und menschenverachtend Der Publizist Albrecht Müller veröffentlichte am Freitag auf dem Internetportal www.nachdenkseiten. de. einen Text zur US-Strategie gegenüber Europa. jW 16.03.15

„Gedanken wie Dynamit!“   Interview. David Harvey ist einer der wichtigsten Neomarxisten, aber keineswegs ein Mann der Dogmen. In seinem Buch erklärt er „Siebzehn Widersprüche und das Ende des Kapitalismus“ Freitag 13.03.15


Die "ila"(print)  erscheint 10 Mal pro Jahr, nicht im Januar und nicht im August, ansonsten stets um den 15. des aktuellen Monats. Bei Umzug oder Nichterhalt bitte sofort melden!


AnZEIGEN Suchen Sie ein Medium mit dem Sie Ihre Dienstleistungen, Publikationen, Produkte einer Lateinamerika interessierten Leserschaft anbieten können? Dann werben Sie in der ila Print und/oder Web. Austauschbanner und Buttons:  Hier


Die ila ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.

Informationsstelle
Lateinamerika e.V. 
Oscar Romero Haus
Heerstr. 205, 53111 Bonn
Tel 0228/65 86 13
 Fax 63 12 26
Bürozeiten: 
Mo.- Do. 14.30 - 18.30 Uhr Freitag 14.30 - 16.30 Uhr 
 

Medizinische Vermittlungsstelle
für Flüchtlinge, MigrantInnen,
Menschen ohne Papiere

 

Urlaub ja - Abschiebung nein!

 

 Paraguay Resiste

 
Independent, global daily news hour. Broadcast on 950+ TV, radio and Internet stations
Lateinamerika Nachrichten, Berlin

Señal en vivo - Live

Rebelion, linke spanische Onlinezeitung mit Schwerpunkt Lateinamerika
La Jornada, linke Tageszeitung in Mexico
Pagina12, linke Tageszeitung in Argentinien
Caretas, linke  peruanische Wochenzeitschrift
bolpress,  linker Online-Dienst aus Bolivien
Carta Maior - Linke brasilianische Nachrichtenagentur (portugiesisch)
Folha do Amapa, linke Tageszeitung in der brasilianischen Amazonasregion
Folha de S.Paulo, kritische, liberale Tageszeitung in Brasilien
Linke uruguayische Tageszeitung
Venezuela Analysis - Unabhängiger Online-Dienst auf englisch
Medien in Lateinamerika

Austausch
Buchladen Le Sabot in Bonn